NDC: Chancen und Herausforderungen eines neuen Tech-Standards

NDC: Chancen und Herausforderungen eines neuen Tech-Standards

  • von

Die New Distribution Capability (NDC) der International Air Transport Association (Iata) könnten ein Game Changer im Reisevertrieb werden. Allerdings hat NDC auch zehn Jahre nach seiner Einführung noch keine beherrschende Stellung im Flugvertrieb erlangt. Ein Report von Hitchhiker und Travel.Commerce. beleuchtet Potentiale und Hemmnisse. Eine Erkenntnis: Neuer Anreize auch für den Reisevertrieb werden das Thema beflügeln.

Komprimiert

Im Hitchhiker NDC-Report untersuchen Dirk Rogl und Prof. Dr. Jan Maulelshagen für Travel.Commerce. und Hitchhiker Chancen und Hemmnisse der New Distribution Capability (NDC), dem neuen Tech-Standard im globalen Airline-Vertrieb. Die XML-Schemes der Iata können den Verkauf von Flugtickets auf eine neue Ebene bringen. Aber der technische Rahmen ist komplex, die Datentiefe der Airlines ausbaubar.

Woran hängt die Akzeptanz eines potentiellen Technologie-Standards ab? Davon, dass ihn relevante Teile des Marktes anerkennen und nutzen. Im Reigen der globalen Traveltech-Standards spielt die New Distribution Capability des globalen Luftfahrtverbandes Iata allein schon deshalb eine führende Rolle, weil hier eine der wichtigsten Bündnisse im weltweiten Reisegeschäft den Ton angibt. Was sich die Luftfahrt ausdenkt, ist aquasi utomatisch auch für andere Branchen von Relevanz. So war es einst bei der Etablierung der Globalen Vertriebssysteme (GDS), so ist es heute mit pandemiekompatiblen Travel-Zertifikaten oder eben auch mit NDC.

Aber auch NDC ist kein Selbstläufer, wie so viele Traveltech-Initiativen in diesem jungen Jahrtausend. Im Auftrag von des Tech-Spezialisten Hitchhiker haben wir Vertriebs-Profis in aller Welt nach Potenzialen und Hemnissen befragt. Demnach nutzen bereits fast drei von vier Unternehmen der Reisebranche die NDC-Technologie. Aber zumeist nur in kleineren Teilen. Die aufwändigen direkten Verbindungen zwischen Airline und Point of Sale erfolgen zumeist selektiv. Das breite Spektrum der Anschlüsse liegt zwischen einer und bis zu 50 angeschlossenen Airlines pro Vertriebskanal. Die durchschnittliche Anzahl von NDC-Verbindungen betrug in unserem Panel 13. In deutschen Reisebüros könnte das Medium noch einmal geringer sein.


Der weitere Ausbau von NDC kann im internationalen Reisevertrieb an Grenzen stoßen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Hohe Kosten und Komplexität bremsen den Fortschritt. Die Investition für eine einzelne NDC-Verbindungen variieren stark zwischen weniger als 10.000 EUR und mehr als 100.000 EUR. Das ist eine Menge Geld insbesondere für Mittler, die seit Einführung der Nullprovision mit zumeist dünnen Service-Aufschlägen ihr Fluggeschäft finanzieren müssen.

Ohne Gewinnaussicht im Vertrieb bleiben die Potentiale für NDC gering

Eine vollständige Abdeckung von NDC im Airline-Vertrieb ist deshalb zumindest kurz- und mittelfristig eher unwahrscheinlich. Auch wenn die Bereitschaft zur Weiterentwicklung der API-Schnittstellen hoch zu sein scheint, hängt ein breiterer Ausbau von den technischen und regulatorischen Anforderungen ab. Ohne Aussicht auf zusätzlichen Gewinne dürfte die Verfügbarkeit zusätzlicher Inhalte und intelligenter Prozesse über NDC-API nur auf wichtige Fluggesellschaften beschränkt sein.

Wie diese Anreize aussehen können, ist die wohl entscheidende Frage. Ein paar Ausblicke liefert der Report. So wünschen sich viele Flugverkäufer zusätzliche Funktionalitäten etwa für Umbuchungen und Zusatzgeschäfte. Es hapert gemeinhin nicht an der Technik, sondern an der eher dünnen Datentiefe, mit denen viele Airlines ihre komplexen Angebote beschreiben. Und dann sind da natürlich die Kosten. Ein effiziente Alternative zu aufwändigen Direct Connects zwischen Airline und Vertrieb sind und bleiben effiziente Vertriebssysteme und Aggregatoren.

Hitchhiker's NDC Survey von Dirk Rogl und Prof. Dr. Jan Mauelshagen beleuchtet ausführlich die aktuellen Herausforderungen und Potentiale. im Flugvertrieb. 

Der Report ist in englischer Sprache erschienen und kostenfrei downloadbar auf NDC.live, dem neuen NDC-Portal des Traveltech-Spezialisten aus Frankfurt. 

Wir wünschen allen an Traveltech-Standards Interessierten eine erkenntnisreiche Lektüre und freuen uns über Feedback.