Airbnb kommt mit Hotels, Booking.com mit Ausflügen

Airbnb schiebt die Luftmatratze endgültig. in die hintere Reihe. Für maximales Wachstum integriert der (einstige) Homesharing-Spezialist hochwertige Übernachtungsalternativen in quasi jeglicher Form – offenbar mit Ausnahme der Standard-Hotellerie. Dafür setzt Airbnb eigene Übernachtungs-Standard. Das im Vorjahr angekündigte Experience-Programm steht aktuell offenbar nicht im Fokus. Darum kümmert sich nun aber Booking.com. Was Gastgeber jetzt wissen müssen.